Allemand - Deutsch

Partager cette page

Jeux et activités - Allemand

Jeux / activités ludiques en classe de LVE

 

Stille Post (téléphone arabe) :

Eine Person überlegt sich ein Wort oder einen kurzen Satz und flüstert dieses Wort /diesen Satz dem Nachbarn ins Ohr. Dieser flüstert den gehörten Satz wiederum seinem Nebensitzer ins Ohr. Der letzte sagt dann, was er verstanden hat. (man kann das Wort/den Satz vorher auf einem Papier schreiben).

 

Mein rechter Platz ist leer :

Alle Mitspieler sitzen im Stuhlkreis.

Ein Stuhl im Kreis ist leer.

Der Spieler links vom leeren Stuhl beginnt.

Er sagt: „Mein rechter, rechter Platz ist leer. Da wünsch ich mir den/die ... (z.B. FLORIAN) her."

Dieser Mitspieler antwortet: „Als was soll ich kommen?"

Der erste Spieler nennt ein Tier: „Als Elefant!"

Der ausgesuchte Spieler stellt pantomimisch einen Elefanten dar, stampft zum leeren Stuhl und setzt sich auf diesem hin.

Nun hat ein neuer Mitspieler einen leeren rechten Platz.

 

(Pour réactiver le vocabulaire : on peut donner à chaque participant une petite image sur le thème choisi ou un numéro.)

 

Ratespiel : devinettes

 

Partnersuchspiel/ Paare suchen

La moitié de la classe reçoit une carte avec une question, l'autre moitié reçoit une carte avec une réponse (les cartes questions et les cartes réponses sont de couleurs différentes). Le but du jeu est de reconstituer les paires.

 

Blindekuh :

Ein Kind, das anfangen darf, wird bestimmt. Nun werden diesem Kind mit einem Schal die Augen verbunden. Anschließend wird das Kind mehrmals im Kreis gedreht, damit es die Orientierung verliert. Alle anderen Kinder müssen möglichst leise sein.
Nun muss sich ein anderes Kind vor das Kind mit dem verbundenen Augen stellen. Das Kind mit den verbundenen Augen - die blinde Kuh sozusagen - muss nun durch tasten erraten, um welches Kind es sich handelt.

 

Variante : l'enfant aux yeux bandés doit deviner qui a dit la phrase (par ex. Ich liebe Bananen).

 

Bingo

Sur une grille de 9 cases (ou moins), les élèves inscrivent leurs nombres préférés (de 0 à 12, de 0 à 30 ...). L'enseignant énonce des nombres et les élèves cochent au fur et à mesure les nombres qui figurent sur leur grille. Celui dont la grille est entièrement cochée crie « Bingo ». L'enseignant vérifie si l'élève a coché les bons nombres.

 

Memory

On peut associer uniquement des cartes images, ou des cartes images (Bildkarten) et des cartes mots (Wortkarten). Les élèves doivent lire les mots ou dire ce qu'ils voient sur les cartes images.

 

Der Schwarze Peter (Kartenspiel) :

die Karten werden gemischt und an die Mitspieler gleichmäßig verteilt bis keine Karten mehr vorhanden sind. Hat ein Mitspieler ein Kartenpaar in seinen Karten gefunden, so kann er es vor sich auf den Tisch legen. Dann beginnt das Kartenziehen. Immer Links herum, darf der Reihe nach eine Karte gezogen werden. Zieht ein Mitspieler eine Karte, die mit einer seiner Karten ein Paar bildet, so muss er diese zwei Karten vor sich ablegen. Ist dies nicht der Fall muss er diese Karte behalten. Das geht solange weiter, bis alle Paare auf dem Tisch liegen, und nur noch eine Karte übrig ist, der Schwarze Peter. Wer diesen zuletzt in seiner Hand hat, hat das Spiel verloren.

(Les paires peuvent être composées d'images et de mots correspondants, par exemple. Der Schwarze Peter correspond à notre joker.)

Kofferpacken :

Die Spieler setzen sich in einen Stuhlkreis, wenn in Gedanken der Koffer gepackt wird, oder stellen sich um einen Tisch auf, wenn mit konkreten Gegenständen gespielt wird.

Eine Person legt einen ersten Gegenstand in den Koffer. Die zweite nennt den ersten Gegenstand und legt einen weiteren hinzu. Die dritte nennt die ersten zwei Gegenstände und fügt einen weiteren hinzu usw.

Eine Person, die einen Fehler macht, scheidet aus.

Gewonnen hat, wenn in einer einzigen Gruppe gespielt wird, wer am längsten keinen Fehler macht; wenn in zwei oder mehreren Gruppen gespielt wird, die Gruppe, die am längsten fehlerfrei bleibt.

Beispiel :
1.Person: „Im Koffer ist ein Hemd."
2.Person: „Im Koffer ist ein Hemd und eine Hose."
3.Person: „Im Koffer ist ein Hemd, eine Hose und eine Landkarte."

 

Pantomime

Mime

 

Umfrage (die) / Interview (das) (enquête) 

Aactivité qui convient pour la plupart des thèmes abordés et qui permet de travailler les questions et les réponses et d'associer formulations et lexique (exemple : Ich mag + Lebensmittel ; Ich kann + Aktivitäten ; Ich möchte + Spielzeuge...)

 

Zipp-Zapp-Spiel :

Die ganze Gruppe sitzt im Stuhlkreis. Ein Gruppenmitglied steht in der Mitte. Dieser zeigt auf einen Mitspieler und sagt Zipp oder Zapp. Bei Zipp muss er den Namen des linken Nebensitzers, bei Zapp den Namen des rechten Nebensitzers nennen. Wenn der Angesprochene diesen Namen nicht innerhalb von 3-4 Sekunden genannt hat, dann muss dieser in die Mitte. Sagt der Spieler in der Mitte "Zipp-Zapp", müssen sich alle einen neuen Platz suchen. Wer keinen findet, muss in die Mitte.

 

Variante : chaque enfant a une image en main (selon le thème travaillé) et l'enfant désigné doit nommer l'image détenue par le camarade situé à sa gauche ou à sa droite.

 

Kimspiel :

Das Spiel kann man mit Gegenständen oder mit Bildern spielen. Die Kinder müssen die Augen zumachen und jemand (der Lehrer oder ein der Schüler) nimmt einen Gegenstand weg. Dann Machen die Schüler die Augen auf und müssen raten, was fehlt.

 

 Ich sehe was, was ihr nicht seht, und das ist...

Ein Kind darf sich einen Gegenstand im Raum aussuchen (auf einen Zettel den Namen aufschreiben). Es sagt dann den Satz "Ich sehe was..."

und nennt die Farbe des Gegenstandes. Die anderen Mitspieler dürfen nun raten, welcher Gegenstand gemeint war. Wer es als erstes richtig errät, darf sich den nächsten Gegenstand aussuchen.

(Frage : Ist das...?)

 

 Alle Vögel fliegen hoch!

Der Lehrer spielt gegen die Klasse. Der Lehrer hält Bildkarten hoch und sagt, was sie darstellen, z.B. das Brot, die Butter, die Milch, ...

Die Schüler sprechen die Wörter im Chor nach. Nun sagt der Lehrer statt '

das Brot' 'die Milch'. Wenn die Schüler das falsche Wort nachsprechen, bekommt der Lehrer einen Punkt, wenn die Schüler es nicht nachsprechen und stattdessen ruhig sind, bekommen sie den Punkt. Wer als erster zehn Punkte hat, hat gewonnen.

 

 

Partager cette page
  • Imprimer
  • Agrandir / Réduire

DSDEN DE L'ACADEMIE

Carte des établissements de France